Skip to main content

Dracula Orchidee

Dracula Orchidee

Dracula Orchidee

Die Nebelwälder sind ihr Zuhause – vom südlichen Mexiko bis nach Peru. Als eigenständige Gattung wurden die Dracula Orchideen erstmals 1978 von dem amerikanischen Botaniker Carlyle A. Luer zusammengefasst.

Ihre nahe Verwandtschaft zur Gattung Masdevallia lässt sich keinesfalls leugnen. Aus diesem Grund werden beide Gattungen für neue Züchtungen häufig miteinander gekreuzt. Ursprüngliche Heimatländer der Dracula Orchidee vom südlichen Mexiko bis nach Peru. Bekannt sind ungefähr 130 Arten dieser Gattung. Wie auch die Doritis Orchidee verdankt diese robuste Orchidee dem griechischen Wort „dory“, welches übersetzt „Sporn“ bedeutet und sich auf das spornähnliche Aussehen des Blütenmentums (Blütenkinn) bezieht.

Dracula Orchideen wachsen überwiegend epiphytisch in den seltensten Fällen terrestrisch. Die grünen Blätter sind länglich bis ellipsenförmig und enden meist Spitz. Der Blütenstand ist traubenartig, die Blüten öffnen sich nacheinander. In den seltensten Fällen ist der Blütentrieb mit einer einzelnen Blüte besetzt. Unter den 130 Arten gibt es Orchideen, die ihre Blüten im Humusbereich entfalten und einen Pilzgeruch verbreiten. Mit dieser Methode locken Sie Pilzmücken an, diese legen ihre Eier in die Blüten und werden so bestäubt. Es gibt auch Arten, die einen Aasgeruch verströmen, um Fliegen anzulocken, die die Blüten bestäuben.

Ein schattiges Plätzchen sollte es für diese Pflanzen sein. Keinesfalls zu sonnig. Direkte Sonneneinstrahlung, durch die pralle Mittagssonne, könnte die Blätter verbrennen. Im Sommer kann die Dracula Orchidee täglich mit Wasser besprüht werden, um die Luftfeuchtigkeit zu erhöhen. Die Temperaturen liegen idealerweise zwischen 18 und 22 Grad Celsius. Im Winter dagegen darf die Temperatur nicht unter 15 Grad Celsius fallen. Die Luftfeuchtigkeit sollte zwischen 70 und 90 Prozent liegen, dadurch ist auch viel Frischluft erforderlich, um Fäulnis zu verhindern. Die Dracula Orchidee braucht keine Ruhephase.

Wenn die Gradzahlen im Freien sommerlich warm sind, kann die Dracula Orchidee an ein schattiges, geschütztes Plätzchen platziert werden. Sie liebt die viele frische Luft und die Luftbewegungen. Versorgen Sie die Pflanze regelmäßig mit Wasser, zwischen dem Gießen sollte die Orchideenerde angetrocknet sein. Dünger können Sie während der Wachstumsphase mit ins Gießwasser hinzugefügt werden in die Sprühflasche. Denn eine Düngung über das Blatt, zeigte sich in der letzten Zeit als vorteilhaft, die Dosierung sollte aber schwach sein.

Die meisten Arten dieser Orchidee müssen in einem hängenden Gefäß gepflanzt werden. Da die Blüten seitlich oder nach unten wachsen sollte lockeres, grobes Substrat verwendet werden. Mann aber auch nur Sphagnum Moos verwenden, dieses Moos wächst weiter und wächst mit den Orchideenpflanzen.

Das Wachstum der Dracula Orchidee steht und fällt mit der richtigen Pflege beziehungsweise mit den richtigen Temperaturen. Für Anfänger ist diese Art nicht geeignet.

Dracula Orchideen bequem online bestellen: