Orchideentopf

Der ideale Übertopf für Orchideen

Die chlorophyllhaltigen Luftwurzeln brauchen Licht um Photosynthese zu betreiben. Das funktioniert aber nur mit dem geigneten Topf. Hier erläutern wir Euch, welcher Übertopf geeignet ist.

Phalaenopsis werden meist in einem transparenten Kulturtopf angeboten. Stellt man aber nun den lichtdurchlässigen Topf in einen Keramiktopf, ist das vergebene Liebesmüh. Aber wie kann man beides vereinen?

Orchideen wurzeln nicht in der Erde, sie thronen auf Ästen in Bäumen im Regenwald. Aber diese Art der Haltung ist eher schwierig in den eigenen vier Wänden. Die Alternative zu einem dunklen Keramikübertopf ist ein lichtdurchlässiger und dekorativer Übertopf aus Glas. Folgende Eigenschaften sollte der ideale Topf haben:

  • Auf dem Boden des Topfes sollte ein Podest für den Kulturtopf sein.
  • Klares oder trübes Glas.
  • Optional kann das Glas gefärbt, aber lichtdurchlässig sein.

Sollte der Übertopf kein Podest haben, besteht die Gefahr, dass sich überschüssiges Wasser sammelt und die Wurzeln dauerhaft „nasse Füße“ haben.

Eine Alternative zu Glas

Es gibt ein innovatives Kultursystem der Orchitop, dieser ist unzerbrechlich, versorgt die Luftwurzeln ausreichend mit Licht und Luft. Dieser Übertopf ist für alle Orchideen geeignet und es gibt ihn in verschiedenen Farben.

Orchideenübertöpfe bequem online bestellen: